Produkt: Professional System 05/2020
Professional System 05/2020
DigitalPakt Schule: Michael Hilpert bereitet ein chemisches Experiment mit Hilfe einer Dokumentenkamera vor. +++ Leyard Optoelectronics: Showroom der Leyard EMEA entdecken +++ Praxischeck Barco Clickshare Conference: CX-50 Basistation mit ClickShare Buttons +++ Collaboration Headset: Die „Traveller“-Version von beyerdynamic LAGOON ANC +++ Stadthalle Tuttlingen: RGB-Stimmungslicht und Außenbeleuchtung +++ EST & Messung: 4-Kanal Endstufe Crestron AMP-X300
 Systems Integrations Award

Prolight + Sound 2016: Gewinner des Sinus Awards stehen fest

Die Gewinner des Systems Integrations Awards 2016 stehen fest. Der Sinus wird wie im jeden Jahr auf der Prolight & Sound verliehen.

Royal Caribbean introduces its newest and most technologically advanced cruise ship Anthem of the Seas. Spectra's Cabaret, Two70
(Bild: sbw-photo)

Der Sinus – Systems Integrations Award zeichnet besondere Leistungen im Bereich AV-Medientechnik und Systemintegration aus. Erstmals bestand die Möglichkeit, Projekte aktiv bei der Fachjury einzureichen. In diesem Jahr wird in der Kategorie „Entertainment“ die medientechnische Realisierung des Multiplex-Eventraums Two70° auf dem Kreuzfahrtschiff „Anthem of the Seas“ ausgezeichnet. In der Kategorie „Corporate“ wird die Erneuerung der AV-Medientechnik in 63 Hörsälen der Universität Stuttgart gewürdigt.

Anzeige

Die Auftraggeber und die ausführenden Unternehmen der Projekte nehmen den Preis am 7. April 2016 auf der Prolight + Sound entgegen. Die Preisverleihung findet um 18:30 in der Halle 4.0 im Saal Europa statt.

Preisträger Kategorie Entertainment

Projekt: Blickpunkt Gästeerlebnis. Projektion und Steuerung von Bildinhalten auf raumhohen Vistarama Glaswänden und sechs tanzenden Roboscreens im Two70° Eventraum auf dem Kreuzfahrtschiff Anthem of the Seas

Auftraggeber: Royal Caribbean International (RCI), Meyer Werft

Ausführung: Amptown System Company GmbH (ASC)

Der mehrstöckige Multiplex-Eventraum Two70° im Kreuzfahrtschiff „Anthem of the Seas“ ist mit modernster AV-Medientechnik ausgestattet und bietet den Passagieren hochklassiges Entertainment, bei dem Licht, Audio, Video und Live-Performance optimal zusammenwirken.

Der mehrstöckige Raum befindet sich am Heck des Schiffs, das mit 6 Meter hohen Panoramafenstern ausgestattet ist. Tagsüber haben Gäste hier einen beeindruckenden 270° Rundumblick auf das Meer – nach Einbruch der Dunkelheit wird die Fensterfront von 18 Projektoren angestrahlt und verwandelt sich in eine 30 Meter breite Videokulisse.

Hierfür kommt die eigens entwickelte Vistarama-Technologie zum Einsatz: Sie beinhaltet spezielle Sonnenblenden an den Fenstern, die als Projektionsfläche dienen. Eine besondere Herausforderung bestand in der Neigung und Krümmung der Vistarama-Fläche, wodurch die Bildinhalte geometrisch an die Gegebenheiten angepasst werden mussten.

Das Ergebnis ist eine Projektion vom Boden bis zur Decke mit einer Gesamtauflösung von 12.480 x 2.280 Pixeln. Hinzu kommen sechs bewegliche LED-Screens, die von Roboterarmen gesteuert werden, und eine Show-Beschallung auf dem neuesten Stand der Technik. Durch die geschickte Verzahnung der medientechnischen Elemente mit Tanz- und Musik-Performances erwartet die Gäste ein spektakuläres und emotionales Gesamterlebnis.

Das Hamburger Systemhaus Amptown System Company (ASC) war verantwortlich für die Integration und Vernetzung der Medien- und Entertainment-Technik in den 40 Erlebnis- und Gastronomiebereichen auf der Anthem of the Seas. Die Ausführung und technische Detailplanung wurde in enger Zusammenarbeit mit den Beteiligten der Reederei und der Meyer Werft durch das ASC Engineering Team geleistet.

Bordtechnik
(Bild: Royal Caribbean International)

>>> Wir haben auch ausführlich über die AV-Technik auf der Quantum of the Seas berichtet

 

Preisträger Kategorie Corporate

Projekt:  Erneuerung der AV-Medientechnik in 63 Hörsälen

Auftraggeber: Universität Stuttgart

Ausführung: Wireworx GmbH (Konzeption, Planung, Bauleitung, Inbetriebnahme), Cancom Didas GmbH (Installation)

Die medientechnische Infrastruktur und Ausstattung der Universität Stuttgart wird umfassend modernisiert. Damit wird die Forschungsuniversität zum geplanten Projektabschluss Ende 2016 über eine vorbildliche AV-Medientechnik verfügen. Ziel des Projekts ist, eine flächendeckende Video-Management–Plattform und eine zentrale Leitstelle einzuführen – während des laufenden Hochschulbetriebs.

Vorlesung
(Bild: Wirewox)

Lehrende der Universität sollen künftig Aufzeichnung und Übertragung von Vorlesungen eigenständig veranlassen und steuern können. Der Content kann sowohl in andere Hörsäle des Campusnetzes als auch weltweit gestreamt werden.

Die Vorlesungen und Seminare werden mit der Video-Management-Plattform opencast2 zur Verfügung gestellt und mit der Lernplattform Ilias kombiniert. Beide Softwaremodule sind Open-Source-Entwicklungen europäischer Universitäten.

Teil des Modernisierungsprojekts ist zudem eine vereinfachte Leitwartensteuerung aller Hörsäle. Bei Problemen in einem Hörsaal ist es somit möglich, per Fernwartung in die Mediensteuerung einzugreifen und so ortsunabhängig Probleme zu lösen.

Verantwortlich für Konzeption, Planung, Projektleitung und Inbetriebnahme der neuen medientechnischen Ausstattung ist die Wireworx GmbH. Für die Installation war das Unternehmen Cancom Didas GmbH zuständig.

Seit Projektbeginn Anfang 2015 verlief die Umsetzung durchweg plangemäß – aktuell sind rund 50 Prozent der Arbeiten abgeschlossen. Die Fertigstellung der letzten Teilprojekte ist bis Ende 2016 geplant.

>>> Hier lesen Sie weitere Details über die neue AV-Technik

Produkt: Professional System 05/2020
Professional System 05/2020
DigitalPakt Schule: Michael Hilpert bereitet ein chemisches Experiment mit Hilfe einer Dokumentenkamera vor. +++ Leyard Optoelectronics: Showroom der Leyard EMEA entdecken +++ Praxischeck Barco Clickshare Conference: CX-50 Basistation mit ClickShare Buttons +++ Collaboration Headset: Die „Traveller“-Version von beyerdynamic LAGOON ANC +++ Stadthalle Tuttlingen: RGB-Stimmungslicht und Außenbeleuchtung +++ EST & Messung: 4-Kanal Endstufe Crestron AMP-X300
Anzeige

Kommentare zu diesem Artikel

Pingbacks

  1. Prolight + Sound 2016: Vorschau auf die Messeneuheiten › Professional System
  2. Pipa Nominierungen 2016 › Professional System

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.