Produkt: Professional System 07/2019
Professional System 07/2019
Cloudlösungen in der AV-Welt +++ Cloud-Beispiele – Cloud based Services in der AV-Technik +++ LICHTPLANUNG: Licht in unterschiedlichen Hotelzonen +++ MEDIENTECHNIK: Das Konica Minolta Experience Center Stuttgart +++ MARKT: Rückblick auf den S14 Solutions Day +++ LED-Wall-Anbieter in Deutschland: Absen +++ AUDIOTEST: Vernetzte All-In-One EN54 Zentrale ASL Integra
Gut Untergebracht

Monitortechnik von Element One Multimedia GmbH

Einen völlig anderen Fokus als MediaScreen in Sachen bewegte Monitore verfolgt die Element One Multimedia GmbH mit Sitz in Ettlingen bei Karlsruhe. Das im Jahr 2001 von Thorsten Nees und Ralf Küchel gegründete Unternehmen ist aus der Idee entstanden, hochwertige Monitortechnik als bewegliche Elemente in Möbel und AV-Systeme zu integrieren.

Brandneu bei Element One ist das Modell Convers Twin
Brandneu bei Element One ist das Modell Convers Twin

Bereits 2002 erhielten die beiden Firmeninhaber ihr erstes Patent für ihr neu entwickeltes Monitor-Modell namens Versis. Dabei handelt es sich um einen in die Tischfläche einklappbaren Monitor, dessen Bildschirmfläche auch „in Ruhelage“ nach oben zeigt und somit immer sichtbar ist. Hinzu kommt eine unter den Bildschirm verfahrbare Tastatur.

Anzeige

Die ersten Modelle dieses Monitorsystems funktionierten anfangs noch handmechanisch, während die aktuellen Versis-Modelle elektromechanisch bedient werden. Auf Versis folgten weitere Produktentwicklungen und Patente, u. a. für eine unsichtbare Verschraubung der Monitorsysteme, sodass Element One schon bald namhafte Kunden wie die Europäische Kommission in Brüssel sowie weitere bekannte Unternehmen aus Industrie, Handel und dem öffentlichen Bereich gewinnen konnte.

Dabei richtet sich die Produktentwicklung bei Element One immer nach dem Credo, die Monitorsysteme mit den gegebenen technologischen Mitteln so kompakt wie möglich zu gestalten und das Design der Bildschirme im Zusammenspiel mit dem Mobiliar und der Raumsituation im Auge zu behalten. So kam das Unternehmen als erster Hersteller mit einem doppelseitigen, vollständig versenkbaren Bildschirm auf den Markt, der heute als Convers Double bekannt ist.

Im Laufe wurden weitere Monitor-Modelle ins Produktportfolio aufgenommen, beispielsweise der Modis mit nach unten gerichteter Bildschirmfläche, der senkrecht oder leicht schräg in Möbel ein- und ausfahrbare Convers und der drehbare Monitor Rotatis. Seit 2007 widmet sich Element One mit Signis außerdem der Entwicklung und Herstellung von elektronischen Informati schildern und Displaylösungen für Präsentations-und Verkaufsräume im Rahmen von Digital-Signage-Systemen.

Im Fokus: „unsichtbares“ und schlankes Design

Die Monitore sowie die verwendeten mechanischen Teile – alle „Made in Germany“ – werden von Element One speziell designt und für Element One konstruiert. In der hauseigenen Manufaktur steht neben der eigentlichen Monitormontage stets auch die Optimierung der Mechanismen im Fokus, um multimediale IT-Technologie und moderne EDV „unsichtbar“ und nahtlos in die Oberflächen von Tischen sowie Mobiliar für den Büro-, Konferenz-, Schulungs- und Präsentationsbereich einzubetten.

Die Versis-Familie ist ein Dauerbrenner im ElementOne-Portfolio
Die Versis-Familie ist ein Dauerbrenner im ElementOne-Portfolio

Eine möglichst langlebige Mechanik und formschönes Design gehen dabei Hand in Hand. So wurden aktuell beispielsweise alle Monitore der Versis-, Modis- und Convers-Serie einem Neudesign unterzogen, sodass nun alle Geräte der 2014er Generation serienmäßig mit HDCP und TCP/IP ausgerüstet sind, um die Monitore tauglich für alle Videoquellen und über eine Ethernet-Schnittstelle fernbedienbar zu machen.

Die Installation eines zusätzlichen Netzwerk-Geräts ist nicht erforderlich. Die Geräte werden mit dem TCP/IP Protokoll und einem Set von Befehlen direkt aus dem PC oder aus der Mediensteuerung heraus bedient. Auch individuelle Kundenwünsche – sei es im Corporate Design oder nach spezifischen Designvorstellungen – werden bei Element One umgesetzt. Dazu wurde der Herstellungsprozess der Monitore so gestaltet, dass sich das äußere Aussehen des Displays individualisieren lässt, z. B. durch verschiedene Beschichtungen des Alurahmens und der Displayrückseite.

Zu den angebotenen Optionen gehören auch indirekte Beleuchtung, Lasergravuren oder die kundenspezifische Gestaltung der Seitenstreifen des Gehäuses in der gewünschten Farbe oder auch dem Furnier aus der Möbeloberfläche. Selbst Swarovski-Kristalle, Carbon und Leder stehen dafür zur Auswahl.

Brandneu bei Element One ist das Modell Convers Twin

Topseller und Neulinge Dauerbrenner im Portfolio von Element One sind nach wie vor die Monitore der Versis-Familie insbesondere als Version mit Touchscreen. Grund hierfür ist sicherlich das weite Spektrum der Einsatzmöglichkeiten von Versis.

Dabei bleibt die Bildseite des Monitors immer sichtbar, ob ein- oder ausgeklappt, wobei der Klappmechanismus elektronisch oder manuell ansteuerbar ist. Versis ist in unterschiedlichen Größen und Ausführen erhältlich, zum Beispiel mit Mikrofon, mit Tastatur und Maus oder neuerdings auch mit Full HD-Screen. Darüber hinaus können alle Versis-Modelle optional mit einem Touchscreen ausgerüstet werden.

Aktueller Neukömmling bei Element One, der erstmals auf der ISE 2014 vorgestellt wurde, ist das Modell Convers Twin. Dabei handelt es sich um eine integrierte und kompakte „side by side“ Monitorlösung, die beispielsweise in Sitzungs- oder Gerichtssälen, für Schulungssituationen, im Einzelhandel oder im Empfangsbereich eingesetzt werden und natürlich auf Knopfdruck oder per Fernbedienung in einem Möbelstück versenkt werden kann.

Das Gerät kann auf zwei Empfangsquellen gleichzeitig zugreifen, sodass verschiedene Applikationen von nur einem Gerät aus gesteuert werden können. Convers Twin verfügt über einen Touchscreen und kann optional zum Beispiel mit 4k-Kamera, Abstimm-Knöpfen, integrierten Mikrofonen oder USB-Schnittstellen ergänzt werden. Ebenfalls neu bei Element One ist Conmic, ein innovativer Mikrofonlift, bei dem ein Schwanenhalsmikrofon auf Knopfdruck ausfährt.

Produkt: AV-Systemintegratoren für Erlebniswelten
AV-Systemintegratoren für Erlebniswelten
Laden Sie sich hier den kompletten Bericht über AV-Technik in Themenparks herunter!
Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren