Produkt: Professional System 05/2020
Professional System 05/2020
DigitalPakt Schule: Michael Hilpert bereitet ein chemisches Experiment mit Hilfe einer Dokumentenkamera vor. +++ Leyard Optoelectronics: Showroom der Leyard EMEA entdecken +++ Praxischeck Barco Clickshare Conference: CX-50 Basistation mit ClickShare Buttons +++ Collaboration Headset: Die „Traveller“-Version von beyerdynamic LAGOON ANC +++ Stadthalle Tuttlingen: RGB-Stimmungslicht und Außenbeleuchtung +++ EST & Messung: 4-Kanal Endstufe Crestron AMP-X300

Shure Microflex Advance: Vernetzbare Mikrofonarrays

Auf der ISE 2016 präsentierte Shure unter der Bezeichnung Microflex Advance ein Portfolio aus Mikrofonen mit Digitalanschluss, netzwerkfähigen Audio-Interfaces, passender Browser-basierter Bedien-Software sowie diversem Zubehör. Seit Juli sind die Produkte verfügbar.

Shure Microflex Test
(Bild: Jörg Küster)

Mit Microflex Advance (MXA) stellt Shure ein Konferenztechnikkonzept vor, das in erster Linie für Szenarien entwickelt wurde, in denen eine lokal installierte Eigenbeschallung nicht erforderlich ist. Parlamente und große Konferenzzentren werden mit MXA explizit nicht adressiert.

Anzeige

Als geeignete Einsatzorte nennt der Hersteller Boardrooms, kleinere Konferenzräume, Huddle Rooms und den Bildungsbereich. Letzteres erklärt sich dadurch, dass in Hochschulen zunehmend Vorlesungen mitgeschnitten und als Stream oder Download bereitgestellt werden. Dozenten sind dabei in überschaubaren Seminarräumen laut Hörensagen durchaus nicht immer gewillt, mit Gedanken an daheim gebliebene Studierende ein Headset anzulegen.

Ist Letzteres der Fall, wäre ein Deckenmikrofon – vorzugsweise mit akustischer Fokussierung auf den Arbeitsbereich des Dozenten – eine unkompliziert zu handhabende Lösung. In Hörsälen und anderen öffentlich zugänglichen Räumen mag zudem die Diebstahlsicherheit eines fest verbauten Deckenmikrofons ein Thema sein. Ansonsten greifen die bekannten Vorzüge wie Unempfindlichkeit gegenüber dem Inhalt umfallender Kaffeetassen sowie ein gebührender Abstand zu Einstreuungen verursachenden Mobiltelefonen.

Auch wird niemand ohne Superheldenfähigkeiten seine Akten auf einem Deckenmikrofon ablegen und sich anschließend ganz menschlich über den „merkwürdigen“ Sound wundern – ein in der Praxis real auftretendes Problem, mit dem manch eine schicke Designer-Tischsprechstelle zu kämpfen hat. Engagierte Werbetexter würden darüber hinaus wohl formulieren, dass ein Deckenmikrofon ganz generell die Sichtbarkeit der Technik verringert und die Kommunikation in den Vordergrund rückt.

>>> Shure Microflex Advance im Einsatz: Laden Sie sich hier das kostenlose Download herunter!

Produkt: Professional System 08/2019
Professional System 08/2019
AV-Technik in Themenwelten & Museen: Spielwiese Infotainment +++ Auditest: d&b Bi8 - kompakter Subwoofer für Installationen +++ Praxistest: Wireless Präsentation Tool Mersive Soltice +++ Interview: Was ist neu auf der ISE 2020? +++ Osram World of Light
Anzeige

Kommentare zu diesem Artikel

Pingbacks

  1. Shure und Biamp Systems geben Kompatibilität von Microflex Advance und Tesira bekannt | ProMediaNews
  2. Shure und Biamp Systems geben Kompatibilität von Microflex Advance und Tesira bekannt › Professional System
  3. QSC und Shure: Integration von Shure Microflex Mikrofonen und Q-SYS Plattform | ProMediaNews
  4. QSC und Shure: Integration von Shure Microflex Mikrofonen und Q-SYS Plattform › Professional System

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren