Markt

Die Vertriebs- und Servicegesellschaft ZeeVee Europe

Der US-amerikanische Entwickler und Hersteller für „AV over IP“-Lösungen hat kürzlich seine Europaniederlassung gegründet. Aus Augsburg bedient er mit seiner neuen Vertriebs- und Servicegesellschaft den europäischen Markt.

ZeeVee Europe: Brian Green, Jan-Arne Rosenstein und Bob Michaels
ZeeVee Europe: Am 5. November 2021 wurde die neue Europaniederlassung gegründet. Links im Bild Brian Green, CFO, in der Mitte Jan-Arne Rosenstein, Managing Director, und rechts Bob Michaels, CEO (Bild: ZeeVee)

Inhalt dieses Marktartikels:

Anzeige


Schon seit zwei Jahren ist Jan-Arne Rosenstein als „Satellit“ in der DACH-Region für ZeeVee im Einsatz und hat ein Partnernetzwerk mit 35 Firmen aufgebaut. Dabei war nach seiner Aussage das Geschäft „vom ersten Tage an profitabel und zeigt ein organisches Wachstum“. Somit ist die Gründung einer eigenständigen GmbH nun als logischer Schritt zu verstehen. Dazu der CEO von ZeeVee, Bob Michaels: „Europa ist für uns einer der wichtigsten globalen Märkte, und ZeeVee arbeitet bereits seit sieben Jahren mit zahlreichen Partnern und Strukturen in vielen europäischen Ländern zusammen. Die wirtschaftsstarke DACH-Region mit ihrer zentralen Lage in Europa ist für uns von besonderer Bedeutung, weshalb wir vor zwei Jahren die Entscheidung getroffen haben, uns direkt in der DACH-Region zu engagieren, um unseren wachsenden Kundenstamm zu erreichen.“

>> zurück zur Übersicht

Gegründet und startklar

Am 5. November 2021 erfolgte die Gründung. Die neue ZeeVee Europe GmbH hat Ihren Sitz in der Viktoriastraße 3B in Augsburg. Damit sind alle Voraussetzungen geschaffen, um ab dem 02.01.22 operativ loszulegen: „Die ZeeVee Europe GmbH konzentriert sich zu 100 Prozent auf die Zufriedenheit ihrer Kunden und Partner. Dies beginnt bei der technischen Beratung zu unseren Produkten und Lösungen sowie deren Integration und reicht bis hin zu einem After-Sales-Service mit sehr schnellen Reaktionszeiten“, so Jan-Arne Rosenstein. Der Fokus liegt auf dem Ausbau von Partnerschaften. Und wie der Zusatz „Europe“ im Namen schon ausdrückt, natürlich auch auf der weiteren Expansion in ganz Europa. Brian Green, CFO, hat dabei ein klares Ziel vor Augen: „Die ZeeVee Europe GmbH wird ein strategischer Standort neben dem Hauptsitz in den USA werden. Unser Ziel ist es, einer der Top-3-Hersteller von AV over IP Signalmanagement-Lösungen in Europa zu werden.“

Nach den Vorstellungen von Jan-Arne Rosenstein als Managing Director soll hierzu ein agiles Team ab Anfang 2022 Beratung, Vertrieb und Support leisten. „Ein deutschsprachiger Support soll Kunden insbesondere in der DACH-Region einen möglichst schnellen und direkten Informationszugang ermöglichen. Wir werden dazu auch die Website in deutscher Sprache erstellen“, so seine Zielsetzung. Gleichzeitig werden aktuell noch Technical Manager, Sales Manager und Inside Sales Manager für die DACH-Region gesucht.

>> zurück zur Übersicht

Pionier und Gründungsmitglied der SDVoE

ZeeVee hat seit 15 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet der „AV over IP“-Lösungen und ist Gründungsmitglied der „SDVoE Alliance“, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Ethernet-basierte AV-Distribution im Markt zu etablieren. Dabei lauten die strategischen Ziele der Mitglieder Interoperabilität und Standardisierung mittels AV over IP. Langjährige Forschung und Entwicklung bei ZeeVee haben dazu geführt, „dass jeder Kunde heutzutage in jedem Projekt, ob sehr klein oder groß, exakt eins zu eins mit der gleichen ZeeVee-Technologie arbeiten kann. Wie bei allem, liegt die Kunst im Detail, und das braucht Zeit und erfordert einige Lernerfahrungen, die gemacht werden müssen“, begründet Jan-Arne Rosenstein den Weg hin zu einer Serie wie ZeeVee Zyper4K. Und er ist stolz, dass ein bestehendes SDVoE ZyPer4K-Projekt mit bereits 980 Endpunkten aktuell um weitere 300 Endpunkte erweitert wird. „All diese Endpunkte werden in nur einem Netzwerk betrieben und verwaltet. Das sind sage und schreibe 1.280 Endpunkte in einer Installation, bestehend aus einheitlichen Encodern und Decodern.“ Das ist aus seiner Sicht schon ein technologisches Alleinstellungsmerkmal, und er verspricht für „Mitte 2022 das nächste Highlight, eine weitere Innovation“.

>> zurück zur Übersicht

ZeeVee Europe will präsent sein

Aus Sicht von ZeeVee ist AV over IP unbestritten die Videodistributions- Übertragungstechnologie von heute und in Zukunft. Dabei liegt der Fokus von ZeeVee Europe auf Produktinformation, Schulung und Ausbildung rund um das Signalmanagement. Hier will das neu gegründete Vertriebsunternehmen auf Basis der langjährigen und praktischen Erfahrung des US-amerikanischen Herstellers mit seinem Know-how den Markt noch mehr unterstützen.

ZeeVee Firmensitz in Augsburg
Firmensitz in Augsburg: Die ZeeVee Europe GmbH ist in der Viktoriastraße 3B in Augsburg ansässig. (Bild: ZeeVee)

Das soll erreicht werden sowohl vor Ort durch regionale Veranstaltungen als auch durch Online-Schulungen. Für das Startjahr hat sich ZeeVee Europe gleich einige wichtige Veranstaltungen und Messen vorgenommen, an denen das Unternehmen teilnehmen will. So sind bereits fest eingeplant: Hamburg Open, Integrated Systems Europe und Prolight and Sound. „Die Prolight and Sound ist die ideale Plattform, um unsere neueste Entwicklung zu präsentieren, die ab Januar erhältlich sein wird: der ZyPer4K-XR Copper/Fiber Ruggedized Encoder/Decoder mit Neutrik- und Switchcraft-Anschlüssen. Damit werden native Inhalte latenzfrei übertragen, kombiniert mit einfachster, schnellster Installation und leistungsfähigem Management“, so Jan-Arne Rosenstein. Gleichzeitig ist er sich der schwierigen Situation für Unternehmen in der Veranstaltungsbranche bewusst, blickt aber „wie immer optimistisch in die Zukunft“. Er ist überzeugt, den Unternehmen der AV-Branche einen technologischen Sprung nach vorne bieten zu können: „Das spart in vielerlei Hinsicht Kosten, schafft aber gleichzeitig größtmögliche Flexibilität in Kombination mit einem reduzierten Gerätebestand. Das bedeutet geringere Investitionen und höhere Margen.“

>> zurück zur Übersicht

Positive Markterwartung

Nach zweijährigem Engagement in der DACH-Region hat der amerikanische Hersteller mit der Gründung der ZeeVee Europe GmbH „nun einen weiteren Meilenstein auf der Roadmap erreicht“, bestätigt Bob Michaels. Trotz der Pandemie habe sich der Erfolg in der DACH-Region und im übrigen Europa auf einem konstant hohen Niveau weiterentwickelt, und er verspricht eine „volle Lieferfähigkeit“, um die Partner zuverlässig bei der Realisierung ihrer Projekte zu unterstützen. Dabei verweist er auch auf den Infocomm ZyPer4K-XS Award mit den preisgekrönten und innovativen ZeeVee-Produkten im Bereich der Signaldistribution.

„Signalmanagement ist ein heikles und komplexes Thema. Viele meiner Gesprächspartner in den letzten zwei Jahren wollten verständlicherweise wissen, wie wir uns in Zukunft positionieren werden“, erklärt Jan-Arne Rosenstein. „Neben exzellenter Technik spielen viele andere Faktoren eine Rolle, die wir entscheidend beeinflussen möchten. Und ganz wesentlich: Der Innovationshunger und die Bereitschaft, in modernste Technik zu investieren, ist bei den Endkunden viel ausgeprägter, als man in der Branche gemeinhin annimmt. An dieser Einstellung wollen und müssen wir als ZeeVee Europe GmbH ab 2022 arbeiten.“

Kontakt: europe@zeevee.com

Tel.: +49 821 7898 5029

>> zurück zur Übersicht

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.