Produkt: Professional System 07/2019 Digital
Professional System 07/2019 Digital
Cloudlösungen in der AV-Welt +++ Cloud-Beispiele – Cloud based Services in der AV-Technik +++ LICHTPLANUNG: Licht in unterschiedlichen Hotelzonen +++ MEDIENTECHNIK: Das Konica Minolta Experience Center Stuttgart +++ MARKT: Rückblick auf den S14 Solutions Day +++ LED-Wall-Anbieter in Deutschland: Absen +++ AUDIOTEST: Vernetzte All-In-One EN54 Zentrale ASL Integra
Collaboration

Sony TEOS: Intelligente Arbeitsplatzverwaltung

Sonys Suite für Workspace-Management-Lösungen TEOS hat zum Ziel, Effizienz und Produktivität durch die umfassende Steuerung von Arbeitsbereichen in Unternehmen zu steigern. So nutzt Sony DADC Manage am österreichischen Produktionsstandort Thalgau TEOS Manage zum Management seiner Displays und Projektoren im Officebereich, aber auch um die Belegschaft via Digital Signage auf dem Laufenden zu halten.

(Bild: Sony)

Inhalt:

Anzeige


Für Konferenzräume bis hin zu Empfangsbereichen verspricht TEOS von Sony eine einfache, skalierbare und kostengünstige Möglichkeit zur zentralen Steuerung verbundener audiovisueller Geräte. Damit sollen Unternehmen ihren Arbeitsbereich so umgestalten, dass Geräteverwaltung und Raumnutzung optimiert, Energiekosten gesenkt und die Produktivität der Mitarbeiter gesteigert werden. TEOS kann aber auch in Schulungseinrichtungen eingesetzt werden.

Die 2019 auf den Markt gekommene, aktuelle Version TEOS Manage 2.0 umfasst mehr als 65 Funktionen, darunter eine mobile Raumbuchungs-App für Mitarbeiter, erweiterte Analysefunktionen, Remote Firmware Updates, eine neu entwickelte Universalfernbedienung und ein sichererer Anmeldeprozess für Besucher.

>> zurück zur Übersicht

Funktionsbereiche

Zu den Funktionen von TEOS Manage 2.0 gehören:

TEOS Mobile: Mit dieser App haben Mitarbeiter eines Unternehmens oder einer Schulungseinrichtung die Möglichkeit, die Verwaltung von Konferenz- oder Schulungsräumen jederzeit selbst in die Hand zu nehmen, ohne im Unternehmensnetzwerk angemeldet sein zu müssen.

Dazu gehören Prozesse zur Raumbuchung, Gerätesteuerung und Spiegelung einschließlich einer Hilfefunktion, falls Nutzer Unterstützung benötigen.

TEOS Survey: Nutzer können sich mit der Umfragelösung für Tablets mit Mitarbeitern und Besuchern oder Schülern einfach in Verbindung setzen und Feedback erhalten. Fragen und Antworten können in Echtzeit gegeben werden.

TEOS Room Control: Eine Tablet-Steuerungslösung im Raum bietet Nutzern die Möglichkeit, (audiovisuelle) Geräte im Raum zu steuern. Die anpassbare Benutzeroberfläche erfordert keine Programmierung.

Universal-2.0-Fernbedienung: Eine neu entwickelte, digitale Universalfernbedienung zeigt den Live-Gerätestatus zusammen mit Updates an und kann so die Kompatibilität mit AV-Produkten von Drittanbietern verbessern.

Die zentrale Steuerung und Überwachung der Displays sowie der Projektoren im Konferenzraum erfolgt über TEOS Control. (Bild: Sony)

Remote-Installation, -Konfiguration und -Wartung: Durch die Möglichkeit, Remote- Produkte zu konfigurieren, Android-Apps und -Firmware zu aktualisieren, soll Effizienz geschaffen werden – das IT- oder AV-Team muss nicht mehr zur manuellen Aktualisierung anrücken.

Neue Digital-Signage-Optionen: Diese können zum Beispiel für ein Firmeninformationssystem genutzt werden. Die verschiedenen Inhalte können damit für Digital Signage angepasst werden.

Ein neuer Live-Viewer ermöglicht es Unternehmen, die wiedergegebenen Inhalte zu überwachen. Ein sogenanntes Content-Cache-System soll dabei eine Überlastung des Netzwerks verhindern.

Auch für Schulungeinrichtungen interessant ist ein „Virtueller Empfang und Check-in“ im Unterrichtsraum: Hier wird durch die automatisierte Verteilung von Sicherheitscodes die Weitergabe persönlicher Daten vermieden. Mit einfach anpassbaren Besucherausweisen können Anmeldeprozesse beschleunigt und der Bedarf an IT-Support bei alltäglichen Aktivitäten reduziert werden.

Für erweiterte Analysen dient ein erweitertes Analyse-Dashboard, das für eine Reihe von Lösungen verfügbar ist. Diese können nach Zeitraum, Raum und Standort gefiltert werden können, um u. a. Raumnutzung, Beschilderung und Empfangsaktivitäten zu optimieren.

TEOS arbeitet mit anderen Sony-Lösungen zusammen, wie zum Beispiel dem Education-System Vision Exchange und ist kompatibel mit Geräten bzw. Systemen von Drittanbietern, etwa Barco Clickshare, NEC- und C-Touch-Displays, Windows-Computern etc.

>> zurück zur Übersicht

Einsatz in Verwaltung und Produktion

Seit Jahren setzt der CD- und DVD-Produzent Sony DADC auf AV-Geräte der Schwestergesellschaft Sony Professional Solutions. Jetzt wurde aufgerüstet: Um die Verwaltung seiner IP-Geräte wie Displays und Projektoren sowie digitaler Inhalte zu verbessern, nutzt Sony DADC die Workplace-Management-Plattform TEOS Manage am österreichischen Produktionsstandort Thalgau.

Am österreichischen Produktionsstandort Thalgau nutz Sony DADC TEOS Manage zur Verwaltung seiner IP-Geräte wie Displays und Projektoren. (Bild: Sony)

„Mit rund 700 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in Österreich und einem globalen Netzwerk innovativer Standorte gehören wir zu den größten CD- und DVD-Herstellern in Europa. Wenn es um den Einsatz neuer Techniken in unserer Arbeitsumgebung geht, haben wir einen hohen Anspruch“, sagt Bernhard Vogl, Senior IT Infrastructure Manager bei Sony DADC.

„Im Zuge der Konzentration auf einen Standort haben wir in Thalgau neue Büroflächen geschaffen. Da die Fläche begrenzt ist, war es unser Ziel, die Besprechungsräume durch modernste Technik möglichst effizient zu nutzen. Zudem sollten Displays oder Projektoren zentral gemanagt und gleichzeitig ökologisch und energieeffizient genutzt werden. Diese Faktoren machten die TEOS-Manage- Lösung für uns interessant.”

Mit der Plattform TEOS Manage von Sony Professional lassen sich alle Displays, Projektoren und elektronischen Türschilder sowie bei Bedarf andere IP-Geräte über TEOS Book zentral steuern. Dabei kann die Gruppierung der Geräte nach Gebäuden, Stockwerken oder anderen Kriterien erfolgen.

Die Lösung lässt sich mit Microsoft Exchange, Outlook 365 und Google Agenda sowie mit anderen Plattformen kombinieren, sodass Raumbuchungen auf jedem angeschlossenen elektronischen Türschild angezeigt werden können. Änderungen der Raumbuchung sind hier jederzeit einfach und unkompliziert möglich.

Heute verwenden die Mitarbeiter die Plattform, die lokal gehostet wird, hauptsächlich für Raumbuchungen und Digital Signage: So werden etwa bei Werksführungen digitale Inhalte als Ergänzung zu Schaukästen im Produktionsbereich gezeigt oder Informationen für interne Firmenveranstaltungen oder Aktivitäten rund um das Mitarbeitervorsorge-Programm auf den Displays dargestellt.

Gerade Schichtmitarbeiter wissen die zentral installierten Anzeigen jenseits des Normalbetriebs zu schätzen. Dank der Informationen, die sie im Vorbeigehen sehen, bleiben sie auf dem Laufenden.

Mitarbeiter im Großraumbüro hingegen nutzen regelmäßig TEOS Book für die Buchung von Besprechungsräumen. Mit der Lösung ist für alle auf einen Blick ersichtlich, wo welcher Raum in der jeweiligen Etage frei ist.

Die elektronischen Türschilder verfügen über eine komplett anpassbare Benutzeroberfläche,
deren Gestaltung keine Programmierkenntnisse erfordert.
(Bild: Sony)

Eine Wegbeschreibung, die bei Bedarf auf den elektronischen Türschildern angezeigt wird, sorgt neben dem Belegungsstatus für zusätzliche Orientierung.

„Das ist gerade dann wichtig, wenn ein Raum kurzfristig für ein Meeting benötigt wird oder man in Ruhe arbeiten möchte. Das lästige Türöffnen, um nachzusehen, ob der Raum belegt ist, entfällt“, so Bernhard Vogl.

„Da nicht nur alle Meeting-Räume gleich aufgebaut sind, sondern auch der Workflow identisch ist, können Besprechungen schneller und einfacher gestartet werden. Die Mitarbeiter sind aufgrund der intuitiven Bedienung mit der Handhabung der Projektoren und Displays vertraut, jeder weiß, was zu tun ist. In Zeiten knapper Ressourcen ist das ein wichtiges Thema für uns.“

Der Konferenzraum ist mit neuen Displays ausgestattet, die zum Teil mit Sony Touch-Overlays ausgestattet sind. Notizen lassen sich so auch elektronisch anfertigen und sind sofort online auf dem SharePoint-Server verfügbar — das Abfotografieren und Verteilen von Flip-Charts entfällt.

Darüber hinaus können mit TEOS Manage auch Firmware-Updates künftig zeitgesteuert auf die Displays verteilt werden.

Zudem lassen sich Displays, Projektoren und andere IT-Geräte mit einem Zeitplan nach Bedarf automatisch ein- und ausschalten, beispielsweise abends oder am Wochenende. Dadurch kann der Energieverbrauch gesenkt werden.

Die zentrale Steuerung und Überwachung der Displays sowie der Projektoren im Konferenzraum erfolgt über TEOS Control: Die elektronischen Türschilder verfügen über eine komplett anpassbare Benutzeroberfläche, deren Gestaltung keine Programmierkenntnisse erfordert.

In Zukunft sollen digitale Inhalte auch auf einer neuen Videowand im Eingangsbereich angezeigt werden. Die Ansteuerung und exakte Anzeige des Contents, verteilt auf verschiedene Displays, wird ebenfalls TEOS Manage übernehmen.

Durch die Informationen auf den Signage-Displays bleiben die Schichtmitarbeiter auf dem Laufenden. (Bild: Sony)

In Thalgau erwägt man zudem den Einsatz von weiteren digitalen Helfern wie TEOS Reception, um den Empfang zu entlasten. Auch die neue Streaming-Funktion der Version 2.2 hat das Unternehmen im Blick. Damit können großangelegte interne Veranstaltungen zentral und in Echtzeit auf alle Displays synchron wiedergegeben werden.

„Mittlerweile nutzen rund 400 Mitarbeiter regelmäßig das innovative TEOS Manage System. Damit nehmen wir ganz klar hier in Thalgau innerhalb des Unternehmens eine Vorreiterrolle in Sachen Technologieeinsatz ein“, sagt Bernhard Vogl.

„Kollegen anderer DADC-Standorte aus Shanghai oder Moskau zeigen großes Interesse an der Lösung – ein internationaler Ausbau ist angedacht.“

>> zurück zur Übersicht


//[12891]

Produkt: Professional System 07/2019 Digital
Professional System 07/2019 Digital
Cloudlösungen in der AV-Welt +++ Cloud-Beispiele – Cloud based Services in der AV-Technik +++ LICHTPLANUNG: Licht in unterschiedlichen Hotelzonen +++ MEDIENTECHNIK: Das Konica Minolta Experience Center Stuttgart +++ MARKT: Rückblick auf den S14 Solutions Day +++ LED-Wall-Anbieter in Deutschland: Absen +++ AUDIOTEST: Vernetzte All-In-One EN54 Zentrale ASL Integra
Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren