Produkt: Professional System 06/2020
Professional System 06/2020
Digital Signage für smarte Zutrittskontrolle +++ Virtual S 14 2020 +++ Unterricht im Spannungsfeld von Didaktik und Medienpädagogik +++ Praxistest BenQ InstaShow +++ Test & Messungen: Säulenlautsprecher LD Systems MAUI i1 auf dem Prüfstand
Sponsored Post
BenQ InstaShow

Sichere Präsentationen auf Knopfdruck

Das wireless Präsentationssystem InstaShow von BenQ vereint einfache Installation und hohe Benutzerfreundlichkeit mit umfassender Sicherheit.

(Bild: BenQ / Rawpixel Ltd.)

Präsentationssysteme gehören zu Meetingräumen wie die Kaffeemaschine zur Büroküche. Ob kurzes Brainstorming unter Kollegen, die Projektplanung mit dem Abteilungsleiter oder ein wichtiger Kundentermin – ohne professionelle Präsentationsgeräte ist ein digitaler Informationsaustausch im Konferenzraum gar nicht mehr vorstellbar. Doch wie sieht es mit der Sicherheit aus? Viele Unternehmen befürchten, durch die zahlreichen Endgeräte, die an ihre Präsentationstechnik angeschlossen werden, oder die sorglose Nutzung von mitgebrachten USB-Sticks, ihr Netzwerk in Gefahr zu bringen. Diese Herausforderungen hat InstaShow auf intelligente Weise gelöst: Das wireless Präsentationssystem von BenQ verfügt gleich über mehrere Schutzmechanismen und sorgt so für rundum sichere Meetings.

Im Gegensatz zu vielen anderen drahtlosen Produkten, für deren Nutzung die Besprechungsteilnehmer vorab Treiber und Software auf ihren Geräten installieren müssen, ist InstaShow eine rein hardwarebasierte Lösung. Dies verhindert, dass sich versehentlich auch Malware oder sonstige schädliche Software einschleicht. Doch damit nicht genug: Bevor bei einem Meeting überhaupt die ersten Daten fließen, baut das kabellose System von BenQ eine AES 128-Bit-Verschlüsselung für den geschützten Transfer auf. Zusätzlich kommen moderne Standards wie das WPA2-Authentifizierungsprotokoll, HDCP (High-bandwidth Digital Content Protection) sowie CVSS (Common Vulnerability Scoring System) zum Einsatz.

Zur Signalübertragung nutzt BenQ InstaShow den HDMI-Port. Somit sind auch gesperrte USB-Ports kein Problem, denn die USB-Verbindung ist bei InstaShow ausschließlich für die Stromversorgung vorgesehen. Da das Präsentationssystem außerdem ein eigenständiges Netzwerk bietet, überträgt es Daten auch ohne Verbindung zum Firmennetzwerk. Dadurch brauchen Unternehmen keine Sicherheitsbedenken zu haben, wenn Mitarbeiter oder Gäste Inhalte mit ihren eigenen Geräten drahtlos präsentieren.

InstaShow sorgt nicht nur für sichere, sondern auch effizientere Meetings: Dank Plug-and-Play gestaltet sich die Inbetriebnahme denkbar einfach. Sofort sind bis zu 32 Vortragende in der Lage, ihre eigenen Bildschirminhalte einfach per Knopfdruck mit anderen zu teilen und blitzschnell zwischen den angezeigten Inhalten zu wechseln. So funktionieren dynamische und sichere Meetings!

Weitere Informationen finden Sie bei BenQ.

Produkt: Professional System 04/2020
Professional System 04/2020
Infiled: LED-Wand-Anbieter entwickelt führenden Player auf dem Markt +++ Sony TEOS: eine Suite für Workspace-Management-Lösungen +++ Screen- und Interface-Design bei der Agentur Frischmedia +++ Jan Walter erzählt: Wie kann die Bilddarstellung bei Großbildprojektion weiter verbessert werden? +++ Architekturlicht: Smarte Stadtbeleuchtung ist vielseitig einsetzbar und flexibel
Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren