Produkt: Checkliste für Beschallungsanlagen
Checkliste für Beschallungsanlagen
Beschallungsanlage systematisch planen - die Checkliste
Portrait

KEF Tangerine Waveguide

KEF wurde 1961 von Raymond Cooke (1925–1995) gegründet. Der ehemalige Elektrotechniker bei der BBC experimentierte mit seinerzeit neuartigen Materialien und Technologien, um Produkte mit einer Sound-Qualität herzustellen, die Aufzeichnungen so natürlich wie möglich reproduzieren.

Helmut Schäfer (Consultant / Custom Installation Business Development für KEF)
Helmut Schäfer (Consultant / Custom Installation Business Development für KEF) (Bild: Jörg Küster)

55 Jahre später stellt das Unternehmen passive HiFi-Lautsprecher und Aktivlautsprecher mit integrierten Endstufenmodulen her. Hinzu gesellen sich Surround-Lautsprechersysteme sowie Kopfhörer und Einbaulautsprecher („Architectural Speakers“).

Anzeige

Vielen Lesern von PROFESSIONAL SYSTEM dürften aus Konferenzraumszenarien die motorgesteuerten KEF-Einbaulautsprecher Ci200.3QT bekannt sein. Im Installationssegment ist bei KEF das sogenannte „Tangerine Waveguide“ ein Wiedererkennungsmerkmal:

Vor der Hochtonkalotte sitzt ein Schallführungselement, das aus sieben äquidistant im Rund angeordneten Finnen aufgebaut ist. Neben der akustischen Funktion sorgt das Waveguide auch für einen mechanischen Schutz; und mit ein wenig Fantasie erinnert sein Aussehen an die Fruchtsegmente der namensgebenden Mandarine.

Zu Beginn der 1990er-Jahre wurde KEF von GP Industries mit Sitz in Hongkong übernommen; die komplette Entwicklung findet nach Aussage des Herstellers jedoch weiterhin in Maidstone statt. Mit Vertrieb und Vermarktung der Produkte ist die „GP Acoustics Group“ befasst. Die 2001 gegründete GP Acoustics GmbH ist für den Vertrieb der KEF-Produkte in den DACH-Ländern verantwortlich.

Erster Ansprechpartner für deutschsprachige Interessenten ist Helmut Schäfer (Consultant / Custom Installation Business Development), der seit Jahrzehnten in der Audiobranche tätig ist und sich seit 2006 auf Installationsprodukte von KEF spezialisiert hat.

Aktuell sind die KEF-Komponenten in Deutschland bei rund 300 autorisierten Custom-Installation-Händlern erhältlich; in Österreich kommen 60 und in der Schweiz über 100 Händler hinzu. Einen persönlichen Eindruck zu KEF-Lautsprechern können sich Interessenten u. a. in Händler-Showrooms verschaffen – seit Mitte 2016 zum Beispiel in Bonn bei TID-CONCEPT.

Produkt: Checkliste für Beschallungsanlagen
Checkliste für Beschallungsanlagen
Beschallungsanlage systematisch planen - die Checkliste
Anzeige

Kommentar zu diesem Artikel

Pingbacks

  1. KEF Ci-T Niedrigprofillautsprecher › Professional System

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.