Fachplaner

Wer es als Fachplaner, Errichter oder verantwortlicher Techniker auf Betreiberseite mit der Systemintegration von audio-visueller Technik zu tun hat, steht mindestens einmal in seinem Berufsleben vor einer Herausforderung!

Fachplaner müssen eine Reihe von Entscheidungen treffen: Licht- oder Akustik-Bedingungen, Anbindung oder Umgehung eines komplexen IT-Netzes, enge Zeitvorgaben, zu große, zu kleine oder zu verwinkelte Räume, widrige Wetterbedingungen bei Outdoor-Installationen…

Die Liste ist beliebig lang und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wer in dieser Situation als Fachplaner erfolgreich sein will, sollte eine solche Herausforderung als Antrieb und Motivation begreifen. Denn genau dann werden wirklich innovative Lösungen geschaffen, wenn es die Umstände erfordern, nicht auf Eingefahrenes zurückzugreifen, sondern neue Ideen zu entwickeln.

Das gilt im Kleinen wie im Großen. Ob man zum Beispiel anstelle eines Standardlautsprechers einmal auf Flächenlautsprecher setzt oder – wie im Fall des ARD Nachrichtenstudios – eine sehr lange gebogene Rückprojektionswand als Nachrichten-Medienwand einsetzt. Im neuen ARD-Tagesschau-Studio wollte man bei den Hintergrundbildern bewusst auf Virtualität verzichten. Die Moderatoren sollen Sicherheit ausstrahlen und nicht im „luftleeren“ Raum agieren.

Die Lösung: statt Green-Box gibt es eine „echte“ Medienwand. Die Moderatoren können sehen, wovon sie sprechen. Sie können mit der Wand interagieren, Bilder und Animationen aufrufen. In Bezug auf die Planung und Umsetzung war die Medienwand allerdings nicht nur in Anbetracht ihrer Länge von fast 18 Meter eine „amtliche“ Herausforderung …

Anzeige