Produkt: Professional System 07/2019
Professional System 07/2019
Cloudlösungen in der AV-Welt +++ Cloud-Beispiele – Cloud based Services in der AV-Technik +++ LICHTPLANUNG: Licht in unterschiedlichen Hotelzonen +++ MEDIENTECHNIK: Das Konica Minolta Experience Center Stuttgart +++ MARKT: Rückblick auf den S14 Solutions Day +++ LED-Wall-Anbieter in Deutschland: Absen +++ AUDIOTEST: Vernetzte All-In-One EN54 Zentrale ASL Integra
Working inside AV

AV-Berufe: Ingenieure in der Planung

Ingenieure in der Planung sind hauptsächlich bei Fachplanern anzufinden und setzen die komplexen und häufig herausragenden Ideen öffentlicher und privater Auftraggeber in realisierbare Projekte um. Sie konzeptionieren, planen und designen Beschallungsanlagen, Audio- und Videonetzwerke, Mediensteuerungen, Projektionen oder LED-Systeme, Sprachalarmanlagen und Notfallwarnsysteme, Collaboration- und Conferencing-Lösungen sowie interaktive Multimedia-Systeme.

(Bild: Pixabay)

Außerdem begleiten Ingenieure in der Planung auch die Umsetzung der Maßnahmen und überwachen diese fachtechnisch. Neben der Simulation von Planungen mit Software, ist auch das Durchführen und Auswerten von Messungen, Erstellen von Berichten und das Anfertigen von Schemata, Zeichnungen oder Diagrammen Teil der Aufgaben eines Planungsingenieurs. Da häufig mit öffentlichen Auftraggebern gearbeitet wird, ist auch das Erstellen von Ausschreibungen Teil des Jobs. Oft sind Planungsingenieure auch als Projektmanager tätig und verantworten große Projekte allein oder in Teilen. Im Projektgeschäft sind Ingenieure für Termine, Kosten und Ressourcen verantwortlich oder unterstützen die Projektleitung.

Anzeige

Besonders die Einhaltung von Gesetzen, Verordnungen, Normen und Regelwerken während der Planung sind sehr wichtig. Auch das Thema BIM (Building Information Modelling), also die optimierte Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden mit Hilfe von Software wird für Ingenieure in der AV-Planung immer wichtiger. Hierbei geht es vor allem um ein Schnittstellenmanagement, bei dem in- und externe Fachplanungen koordiniert und integriert werden.

Anforderungen

Häufig wird bei Ingenieuren in der Planung neben sehr guten Fachkenntnissen auch eine gewisse Kompetenz durch mehrjährige Berufserfahrung in anderen Ingenieurbüros, Systemhäusern, oder bei Integratoren/Errichtern gefordert. Ingenieure in der Planung werden meistens mit einem abgeschlossenen Studium der Medientechnik, der Elektrotechnik, der Akustik oder vergleichbaren Ausbildungen gesucht. Gute Deutsch- und Englischkenntnisse werden in Wort und Schrift erwartet. Es werden gute Kenntnisse in MS Office sowie üblichen CAD-Programmen, wie AutoCAD verlangt. Auch der Umgang mit diversen Simulationsprogrammen für Beschallungs- oder Beleuchtungsanwendungen sollte nicht neu sein. Da man häufig mit Kunden und weiteren Projektbeteiligten Kontakt hat, sollte man hier sicher und kommunikationsstark auftreten können. Eine Bearbeitung von Planungen im Team ist üblich, so dass ein entsprechender Umgang kein Problem darstellen sollte. Häufig steht man einem Team auch vor und sollte sich hier seiner Verantwortung bewusst und entsprechend selbstständig sein. Da die Umsetzungen von Planungen häufig nicht nur in der unmittelbaren Umgebung stattfinden, ist eine Reisebereitschaft wichtige Voraussetzung. Es ist nicht unüblich, dass Ingenieure in der Planung unmittelbar auch am Erfolg des Unternehmens beteiligt oder aber leistungsorientiert entlohnt werden. Der eigene Erfolg sollte somit einen hohen Stellenwert besitzen.

Das Durchschnittsgehalt eines Planungsingenieur liegt nach Gehalt.de zwischen 36.000 und 57.000 € brutto im Jahr.


Weitere Infos zur Arbeit in der AV-Branche gibt es in unserem kostenlosen Special Working Inside AV und in unserem Themen-Feed.


(aus dem Special „Working Inside AV“)

// [9086]

Produkt: Professional System 03/2019
Professional System 03/2019
Special: AV & IT – GEFAHR ODER CHANCE? +++ SDVoE – Warum Interoperabilität wichtig ist +++ AES67, SMPTE ST 2110, AMWA NMOS – eine Übersicht +++ Variable Coverage im PHILIPS STADION EINDHOVEN +++ LED-Grundlagen: WÄRMEMANAGEMENT – Gewicht oder Geräuschentwicklung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren