Produkt: Professional System 04/2019
Professional System 04/2019
AV am PoS/PoI – EMOTIONEN VISUALISIEREN! +++ MEDIENTECHNIK: Inspiration Wall im Merck Innovation Center +++ MARKT: Vorschau auf den Digital Signage Summit Europe 2019 +++ AUDIOTEST: 8-Kanal Hochleistungsendstufe Dynacord IPX10:8 +++ DIGITAL SIGNAGE: Grundlagen Content Management Systeme +++ PROJEKTION: 4K – Nativ oder Pixel-Shift +++ Markt R&D und Präsentation im Adam Hall Experience Center
Working inside AV

AV-Berufe: Techniker

Techniker sind in vielen Bereichen der AV-Branche zu finden. Bei Herstellern sind Techniker meist für die Umsetzung der Ideen der Ingenieure zuständig oder kümmern sich im technischen Support um Reparatur und Wartung von Kundengeräten.

(Bild: Pixabay)

Darüber hinaus besitzen auch viele Distributoren/Vertriebe einen technischen Support und sind häufig vom Hersteller autorisiert die Wartung und Reparatur der vertriebenen Produkte durchzuführen. Der Techniker ist hier der erste Ansprechpartner für den Kunden und kümmert sich um die Bearbeitung der Anfragen. Aber auch bei technischen Fragen von Fachhandelspartner wird produktspezifisch geholfen und technische Probleme gelöst.

Anzeige

Bei Integratoren/Errichtern sind Techniker meist für die Umsetzung der Planung vor Ort zuständig und übernehmen oder überwachen die Installation, nehmen die Produkte oder Lösungen in Betrieb und weisen den Kunden bzw. die Anwender im Umgang ein. Häufig werden komplexe Systeme vorab in einem Testaufbau einem Probebetrieb unterzogen und Einheiten vormontiert. Nicht unüblich sind auch Konzeption und Integration von Sprachalarmanlagen und elektroakustischen Notfallwarnsystemen.

Bei Betreibern sind Techniker für die Bedienung von Audio-, Licht und Medientechnik-Systemen zuständig. Sie betreuen Veranstaltungen verschiedenster Art und bauen Technik je nach Situation auf- und ab oder erweitern den Bestand. Setzen die Kundenwünsche mit der im Haus verfügbaren oder gemieteten Technik um, warten und reparieren diese. Als Techniker beim Betreiber ist auch die Berücksichtigung der entsprechenden Gesetze und Verordnungen essenziell.

Motivierte und erfahrene Techniker haben schnell die Möglichkeit auch als technische Projektleiter eingesetzt zu werden und somit mehr Verantwortung zu erhalten und an Planungen maßgeblich beteiligt zu sein. Neben der Konzepterstellung und der Steuerung von Projekten gehört hierzu auch die Beratung von Kunden, verantwortliche Durchführung von Installationen und Inbetriebnahmen, die Identifizierung und Aufbereitung von Optimierungspotenzialen und die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit. Nicht zuletzt liegt auch die Kosten- und Terminkontrolle eines Projekts in der Verantwortung der Projektleitung.

Anforderungen

Von Technikern erwarten die Arbeitgeber eine abgeschlossene technische Ausbildung als Elektromonteur, Elektroinstallateur, Elektrotechniker, Fachinformatiker, IT-Techniker, Multimediaelektroniker, Veranstaltungstechniker, Audio- oder Videoelektriker oder aber ein abgeschlossenes Studium mit technischem Schwerpunkt. Meist werden mehrjährige Berufserfahrung im Aufgabenbereich vorausgesetzt und besonders erwünscht sind Erfahrungen in Ton- und Videotechnik. Ein technisches Verständnis sowie großes Interesse und Begeisterung für die Produkte der Branche werden von einem Techniker erwartet. In vielen Fällen müssen Techniker selbstständig in ihrem Aufgabenbereich arbeiten und somit ist ein schnelles Auffassungsvermögen und Entscheidungsfreudigkeit ebenso von Vorteil, wie ein sicheres Auftreten und Erfahrung im Umgang mit Kunden und Projektbeteiligten. Häufig sind Techniker im Team mit einem Projekt befasst und daher wird Teamgeist vorausgesetzt. Eine gewisse Belastbarkeit und Flexibilität ist für einen Techniker von Vorteil, da meist enge Deadlines bestehen oder hohe Auftragslagen ein hohes Engagement fordern. Da sich die Projekte meist nicht in unmittelbare Nähe befinden, wird Reisebereitschaft erwartet. Mitunter sind Projekte im Ausland nicht unüblich, so dass mindestens gute Englischkenntnisse von Vorteil sind. Weitere Sprachen werden gerne gesehen. Auch das Interesse, sich ständig über technische Neuerungen weiterzubilden, sollte vorhanden sein. Gerade IT-Themen und vor allem Netzwerkinfrastrukturen werden in der AV-Branche immer wichtiger, so dass hier gute Kenntnisse vorteilhaft sind. Bei Integratoren/Errichtern sind außerdem Kenntnisse in den Bereichen Gebäudeautomation und Gebäudeleittechnik sowie ein handwerkliches Geschick sehr gerne gesehen. Viele Unternehmen wünschen sich ein Dienstleistungsverständnis von ihren Technikern.

Für die Eignung als Projektleitung werden eine Meisterausbildung, tiefergehende Erfahrungen als Techniker oder ein Studium der Medien- oder Elektrotechnik sowie ein hohes Engagement und gewissenhaftes Arbeiten vorausgesetzt. Darüber hinaus ist ein sprach- und redegewandter Umgang mit Kunden wichtig. Um Planungen vorbereiten zu können, sind Kenntnisse gängiger Office-Anwendungen sowie Zeichenprogramme notwendig. Hierfür sollte eine Projektleitung auch ein ausgeprägtes Planungs- und Organisationsgeschick besitzen. Da man häufig unterschiedliche Beteiligte in ein Projekt integrieren muss, sind Teamfähigkeit und selbstständiges Arbeiten unabdingbar. Da man als Projektleitung viel Kontakt zu Kunden und Beteiligten hat, ist ein sicheres, freundliches und gepflegtes Auftreten sowie eine hohe Kommunikationsbereitschaft von Vorteil.

 

Durchschnittsgehalt: 24.500 – 35.500 Euro/Jahr brutto

(Quelle: Gehalt.de)


Weitere Infos zur Arbeit in der AV-Branche gibt es in unserem kostenlosen Special Working Inside AV und in unserem Themen-Feed.


(aus dem Special „Working Inside AV“)

// [9087]

Produkt: Professional System 05/2019
Professional System 05/2019
SPECIAL: Sicherheit & AV-Technik – SCHUTZ FÜR DEN ÖFFENTLICHEN RAUM +++ Medientechnik: OLG Stuttgart – Neubau des Prozessgebäudes +++ Markt: LED-Wall Anbieter in Deutschland +++ Audiotest: 100-Volt-Verstärker Apart REVAMP 4240T +++ Medientechnik: Automatisches Löschsystem für Großbilddisplays +++ Architekturlicht: Sicherheitsfaktor in öffentlichen Bereichen +++ Audio-Grundlagen: Sprachalarmierung & Evakuierung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren