"Schade, es ist Freitag": Mitarbeitermotivation zur Qualitätssteigerung

4. Orgatec-Symposium BÜRO.RAUM.TRENDS.

Das „4. Orgatec-Symposium BÜRO.RAUM.TRENDS.“ findet am 18. November 2015, von 9 bis 17 Uhr, unter dem Titel „Schade, es ist Freitag“ im Rheinsaal der Koelnmesse statt.

Orgatec Messe

Das diesjährige Orgatec-Symposium widmet sich sowohl der Problemstellung als auch entsprechender Lösungsszenarien, wie man als Arbeitgeber eine engere Mitarbeiterbindung an das Unternehmen schaffen, Gemeinschaft fördern und die Beschäftigten individuell in ihren Lebenssituationen unterstützen kann. Denn zufriedene Mitarbeiter sind wegen ihres großen Engagements und ihrer Loyalität ein wertvolles Gut, da sie dem Unternehmen eher treu bleiben. Der Einsatz der Firmen bezüglich der Angestelltenzufriedenheit zahlt sich so auf vielfache Weise aus. Denn wer die Motivation seiner Mitarbeiter verbessert, investiert gleichzeitig in deren Produktivität.

Anzeige

Anhand konkreter Projekte werden bekannte Experten aus Industrie, Wirtschaft und Lehre im Rahmen des Orgatec-Symposiums hervorheben, was Menschen motiviert, welche Chancen eine Beteiligung bietet und wie ortsunabhängiges oder mobiles Arbeiten Organisationen und Arbeitsplätze zukünftig verändern wird. Dr. Hajo Schumacher, renommierter Journalist, wird das Branchenevent moderieren.

Dem demografischen Wandel entsprechend, wird es zukünftig immer wichtiger werden, dass Kollegen unterschiedlicher Generationen im Arbeitsalltag miteinander harmonieren und motiviert an gemeinsamen Projekten arbeiten.

Entscheidend ist dafür die Identifikation der Angestellten mit dem jeweiligen Unternehmen. Denn die Motivation ist der Schlüssel zu einer verbesserten Qualität der Arbeit der Angestellten, was wiederum den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmes maßgeblich beeinflusst. Über zwei Drittel der Angestellten in Deutschland haben jedoch gar keine oder nur eine recht geringe Bindung an ihren Arbeitgeber, wie die neuesten Zahlen des Engagement-Index des Beratungsunternehmens Gallup nahelegen.

Die Mitarbeiter ganz für sich zu gewinnen, ist deshalb die richtungsweisende Herausforderung, der sich Betriebe und Konzerne gegenübersehen. Eine offene Kommunikation und ein motivierendes Arbeitsumfeld sowohl für ältere als auch für jüngere Kollegen sind eine wichtige Voraussetzung für eine hohe Produktivität der Angestellten. Jeder Mitarbeiter muss individuell gefördert werden, da die Art der Motivation je nach Mitarbeiter variiert.

Am 18. November 2015 referieren im Rahmen des vierten Orgatec-Symposiums im Congress-Center Nord der Koelnmesse u.a. Dr. Günter Funke zum Thema „Glück, wofür arbeiten wir“ und Dr. Craig Knight, Direktor der Identity Realization mit seinem Vortrag „The Psychology of Office Space: Santa Claus does not exist“.

Die Trendforscherin Birgit Gebhardt wird während des Orgatec-Symposiums das Thema „Wie viel Führung benötigt der Wissensarbeiter? Wege und Weichenstellung in die vernetzte Arbeitskultur“ erläutern. Zudem wartet das Symposium mit einem Vortrag der Firma Microsoft zum Thema „Menschen, Orte, Technologien – die Trilogie der neuen Art des Arbeitens“ auf.

Thematische Brücke zur Orgatec

Das Symposium „BÜRO.RAUM.TRENDS.“ bildet eine thematische Brücke zur Orgatec, der Internationalen Leitmesse für Office & Object, die alle zwei Jahre in Köln stattfindet. Die Orgatec 2016 wird sich mit allen relevanten Bereichen der Büro- und Objektgestaltung beschäftigen. Das umfasst nicht nur die Planung, sondern auch die Einrichtung und Ausstattung sowie den Betrieb und das Management der jeweiligen Räumlichkeiten. Die nächste Ausgabe findet vom 25. bis 29. Oktober 2016 auf dem Gelände der Koelnmesse statt. Bereits 16 Monate vor Beginn der Orgatec liegen zahlreiche Anfragen auf Standflächen und erste Anmeldungen vor.

Bei einer Anmeldung bis zum 30. September 2015 betragen die Teilnahmegebühren 250,- Euro pro Person, danach 290,- Euro. Mitglieder des bso, des DGB, der FEMB, der Architektenkammer und der Heimtex sowie mit dem Siegel Quality Office zertifizierte Fachberater gibt es spezielle Ermäßigungen.

Anmeldungen können unter www.orgatec.de/symposium vorgenommen werden.

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.